Anna loves Strauss

-2-

Johann Strauß – Österreichs Botschafter in der Welt
Jubiläen 1899 – 1967 in Wien

In dem an festlichen Jubiläen so reichen Wiener Musikleben, das auf eine glanzvolle Tradition zurückblicken darf, spielt  der Name Johann Strauß eine besondere Rolle.

Achtung! Strauß ist nicht gleich Strauss!

Zur Wiener Strauß Familie zählen der Vater Johann (1804-1849), seine Gattin Anna Streim (1801-1870) sowie die drei Söhne: Johann, der Walzerkönig (1825-1899), Josef (1827-1870) und Eduard (1835 – 1916). Es gab auch einen erfolgreichen Operettenkomponisten in Wien mit dem Namen Straus: Oscar Straus (1870-1954) und den berühmten bayrischen Opernkomponisten Richard Strauss – auch er fühlte sich in Wien zu Hause. Die Nachkommen der Wiener Strauß Familie schreiben sich heute mit ss.

Neben den Meistern der Wiener Klassik Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert war es besonders der Wiener Walzer sowie die klassische Wiener Operette, die der österreichischen Musik in aller Welt jene Unsterblichkeit verliehen haben, auf die sie heute hinweisen kann.
Johann Strauß, Sohn hat den Wiener Walzer zu jener Höhe geführt, die seither seinen Ruhm ausmacht. Durch seine „Fledermaus“ kann Johann Strauß auch als Vater der klassischen Wiener Operette angesprochen werden. 

Johann Strauß ist der berühmteste und bis in unsere Zeit hinein erfolgreichste Komponist der wienerischen Musik des 19. Jahrhunderts, die zum Vorbild der Unterhaltungsmusik in der gesamten, von der europäischen Kultur geprägten, Welt geworden ist.