Anna loves Strauss

Anna loves Strauss

Nach ihren Studien in China und New York kam Anna Song nach Wien, um ihr Klavier-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien zu vervollkommnen. Wenn man Wien als Wohnort auswählt, dann kommt man als Musikerin mit der unsterblichen Musik der Familie Strauss in Kontakt. Man horcht, musiziert und schließlich liebt man die Musik vom Donaustrand, sie wird ein Teil der eigenen Kultur. Musik erklingt in Wien nicht nur in den goldenen Musiktempeln der Stadt, auch in den Vorstädten und Vororten Wiens genießt man Strauss-Musik – sie ist ein Teil des Wiener Lebens. 

Am Festtag der Heiligen Anna (der Mutter Mariä) am 26. Juli findet in Wien der traditionelle Annen-Kirtag statt, bei dem auch beschwingte Strauss Musik erklingt. Der Annen-Kirtag bestand schon ab 1713 und ist damit der älteste Kirtag Wiens. Der Begriff Kirtag weist auf die Verbindung mit der Kirche und der dort abgehaltenen Messe hin. Am Kirchweihmarkt gesellt sich zur heiligen Messe auch der profane Jahrmarkt, bei dem Essen und Trinken, Musik, Tanz, Geselligkeit und Brautschau für einen Kirtag charakteristisch ist.

Der Vorname Anna ist sehr verbreitet – z.B. hieß die Frau J. S. Bachs Anna Magdalena, die Großmutter Mozarts ebenfalls Anna. Auch den Strauss Brüdern war dieser Vorname geläufig, wurden doch ihre Mutter, wie auch die jüngere Schwester des Walzerkönigs  auf den Namen Anna getauft. Es ist selbstverständlich, dass die Sträusse reizvolle Werke zu Annas Ehren komponierten. So schließt sich der „Annen-Kreis“, bis sich heute Anna Song in die unsterblichen Strauss-Melodien  verliebte.

Unsterblicher Strauss

Melodien zum Wiener Annen-Kirtag

Ausführende:
KünstlerOrchesterWien
Klavier: Anna Song
Werner Hackl, ModeraUon und Dirigent

Johann Strauss – Jubiläen

Verfasst von Prof. Mag. Werner HACKL